Die Anwendung

In der Moxa-Anwendung, der "Wärmetherapie der Chinesen", auch Moxibustion genannt, wird getrocknetes Beifußkraut in verschiedenen Formen verbrannt und zur energetischen Behandlung, d.h. zur "Wärmezufuhr" eingesetzt.

 

Rötungen im Bereich der betreffenden Hautstellen sind normal und ein gewünschter Erfolg nach der Anwendung der Moxibustion.

 

Es wird mit der Moxa-Kerze oder auch der Moxa-Zigarre punktuell gearbeitet, oder es kommt die Moxa-Kiste zum Einsatz um großflächig wirksam zu sein.

 

Die Anwendung der Moxibustion erfolgt nur in der Zeit von 6 Uhr morgens bis spätestens 12 Uhr Mittags da sich sonst der physio-biologische-Energiekreislauf umkehrt und somit kontraindiziert ist.

 

Anwendungsbereiche:

  • chronische Verspannungszustände
  • allgemeine Unruhe
  • Angst
  • körperliches und seelisches Unbehagen
  • Schlafthematiken
  • Unruhe der Energiebahn des Shen
  • uvm.

 

Dauer und Preis

Dauer: zwischen 15 und 30 Minuten

Preis: € 15,--